Gratis bloggen bei
myblog.de

Sooo, schreib ich halt mal sowas wie ne Biographie *gg*.

Also, ich wurde am 13 mai 1991, 7 tage zu früh, um 22.58 von meiner mutter zur welt gebracht.
Ich sah ziemlich schlimm aus. überall blaue, schon fast swarze hematome.mein rechtes auge total zugeschwollen.
doch das verging, aber mein linkes auge geht bis heute nicht gescheit auf.
nach 3 tagen sah meine ma zum ersten mal meine augenfarbe. damals noch dunckelblau.
mit der zeig fielen die schwarzen haare aus und mir wuchsen blonde nach.
Es passirte nichts besonderes. mit 3 jahren kam ich, wie fast jedes andere kind auch, in den kindergarten. in der zwischenzeit hatten sich meine eltern scheiden lassen und andy zog bei uns ein.mein vater war ein halbes jahr auf entziehungskur und kam dann endlich wieder.
im kindergarten lernte ich freundinnen kennen, wie jedes andere kind auch. nur eins war immer anders, die eltern kamen die kinder abholen, nur bei mir kam nur meiner mutter. es war eben anders als in anderen familien.
mit 6 jahren kam ich in die schule. und auch dort merkte ich, das geschiedene eltern nicht die norm waren. doch was sollte ich schon machen, ich wißte schon damals das meine eltern nie wieder zusammen kommen würden. ich habe die grundschule gehaßt. ich hatte zwar freunde. doch es gab immer die kinder die mich wegen meinem auge verarschten. es gab oft monemete wo ich weinte. wo mich meine mutter trösten musste, wo mein bruder raus kam und mit den kindern redete.
ich wiederholte dann die 2. klasse. das war wohl das beste was mir damals passiren konnte, auch wenn ich damals nicht so dachte.
ich lernte dort, meine jetzige beste freundin kennen. die wohnte damals noch über mir. ich habe sie n icht besonders leiden können. oh man, sie war ein nerviges kind. doch im laufe der zeit lernte ich sie besser kennen. als sie, als wir gerade in der 4. klasse waren, in eine andere stadt zog dachten wor wir würden uns nie mehr wieder sehen. doch so kam es nicht. am anfang, als sie noch kein telefon hatten, hab wir uns geschrieben, sie kam mich in den sommer ferien besuchen. wir kamen beide auf hauptschulen, sie in fürth, und ich in nürnberg.irgendwann hatten die endlich ein telefon, wir riefen uns an, sie kam mich oft besichen. ihre mutter wurde am 12 juni 05 meine firmpatin.
es ist noch viel mehr in meinem leben passirt, doch das alles zu schreiben, dazu bin ich nun zu faual.